Home

 

Füsilierregiment Jung Braunschweig - No.39

 

 

Errichtet ab 1740 in Templin, aus Abteilungen des Braunschweiger Regiments Sommerlatte. Die Offiziere kamen aus der Preussischen Armee und aus auswertigen Diensten. Das Regiment hatte keinen Kanton, sondern rekrutierte sich durch eigene Werbung, die es von dem König nach festgesetzten Preisen vergütet erhielt. Im Sommer 1741 war das Füsilierregiment vollständig

Regimentsfahne "Jung Braunschweig"

Chefs des Regiments von der Errichtung bis zu seiner Auflösung

1740 -> 1744 - Oberst Prinz Ferdinand von Braunschweig (erhielt 1744 das 1. Bataillon Garde)

1744 -> 1745 - Oberst Prinz Albrecht von Braunschweig (fiel bei Soor)

1745 -> 1758 - Prinz Friedrich Franz von Braunschweig (fiel bei Hochkirch)

1758 -> 1763 - unbesetzt

1763 -> 1771 - Oberst Prinz Wilhelm Adolf von Braunschweig (starb 1770 im russisch-türkischen Krieg)

1771 -> 1783 - General-Lieutenant Wichard Joachim Heinrich von Möllendorf von Möllendorff (erhielt 1783 das IR25)

1783 -> 1793 - Oberst Christian Ludwig von Kenitz (Pensionierung 1793 als General Leutnant)

1794 - Oberst von Krousaß erhielt als General-Major, 1800 den gesuchten Abschied Oberst von Zastrow bis 1806(später General-Major)

 

Trommler

 

Grenadiere

Etat

Das Regiment bestand aus 2 Bataillonen, zu je 1 Grenadier- und 5 Füsilierkompanien. Die 1ste Füsilierkompanie führte den Namen Leibkompanie. Die Stärke des Regiments zählte 42 Offiziere, 100 Unteroffiziere, 38 Spielleute, 1620 Gemeine. Die Stärke einer Grenadierkompanie betrug 4 Offiziere, 9 Unteroffiziere, 5 Spielleute, und 130 Gemeine.





Bataillen, Belagerungen und Aktionen des Regiments im "Siebenjährigen Krieg" von 1756-1763

1757: Schlacht bei Prag / Schlacht bei Breslau / Schlacht bei Leuthen
1758: Belagerung von Olmütz / Schlacht bei Hochkirch
1760: Scharmützel bei Hohengiersdorf
1761: Regenwalde in Pommern / Spie
1762: Altenburg in Sachsen / Pegau



Die Kommandeure im vereinigtem Grenadierbataillon 12/39

- seit 1756: von Waldau
- Juni 1757: von Pieverlingk
- März 1760: von Stechow
- September 1760: von Görne

Teilnehmer des 5. Exerzierwochenendes

 

Grenadier

 

Preußischer Infanteriesäbel

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

  Graphics & page design by
Helge Bartsch

Copyright © 2010